Sorry, nur ein Missverständnis!

Widerruf von Lebens- und Rentenversicherung (LV/RV) als Vertriebsmodell!

Alles nur ein Missverständnis?

Ja!

Der Widerruf von LV/RV ist ein hochkomplexer juristischer Vorgang, der sehr viel Arbeit im Vorfeld verlangt. Alle Unterlagen müssen komplett zusammengesucht und gesichtet werden, Alle Unterlagen müssen zudem im Vorfeld juristisch und betriebswirtschaftliche bewertet werden. Der Widerruf muss für dem Kunden erstellt werden etc. etc.

Und erst dann wenn die LV/RV den Widerruf ablehnt, tritt die Rechtsschutz (falls vorhanden) ein.

Bis dann hoffentlich ein Urteil gegen LV/RV gibt vergehen gerne auch mal 18 Monate. Oder aber der Prozess geht verloren!

Bis dahin hat NIEMAND Geld verdient. Kein Vertrieb, kein Vermittler, kein Rechtsanwalt und schon gar kein Kunde! Und dann geht der Spaß erst los!

Die Jünger des schnellen Geldes habe das komplett falsch eingeschätzt. Es war einfach nur ein Irrtum!

Deshalb hat der Markt sich nun auf kleiner Anbieter (z.B. EURA Unternehmensgruppe www.eura.de) verlagert, weil die meisten großen vom Markt verschwunden sind.

Zudem, und das ist mindestens genau so wichtig, muss ich dem Mandanten eine sinnvolle Alternative für die Zeit nach der LV/RV bieten. Egal wie schlecht die Policen sind, der deutsche Mandant verspürt einen starken Trennungsschmerz wenn die Police Ihn verlässt. Die LV/RV ist zwar von Jahr zu Jahr weniger Wert, aber die haben doch immer so schön pünktlich abgebucht.

Ich hatte dazu vor kurzem noch ein Interview mit Mick Knauff. (N-TV, Wirtschaft TV, ZDF)

Wer mag kann hier mal rein schauen: https://www.youtube.com/watch?v=eqBfgHXBqDQ&t=1s

Im europäischen Ausland sieht das ganz anders aus. Da nutzte wesentlich mehr Menschen diese Chance nicht funktionierende Police los zu werden.

Und genau hier ist das Problem! Der Mandant will sich nicht trennen, obwohl er weiß das er es müsste. Ähnlich der Problematik eines Alkohol- oder Drogenkranken! Es ist schon klar das es Mist ist, aber bis man etwas ändert, dauert es halt!

Und manchmal ist es halt zu spät!

In Österreich ist es jetzt zu spät, es geht nicht mehr. Tür zu! Ende!

Lieber Leser, was glauben Sie wie lange dieses Tor noch geöffnet ist? Eben! Also handeln Sie jetzt!

Ob mit meiner Hilfe oder der Anderer. Hauptsache Sie machen was. Jetzt!

Nunja dieser Blog zeigt seit knapp 10 Jahren warum es durchaus Sinn macht, mich anzusprechen!

Eine kurze Anmerkung sei noch erlaubt:

Eine Vielzahl von Organisationen, Vertrieben und Rechtsanwälten hatte vor ein Paar Jahren den Widerruf für sich als Geschäftsmodell entwickelt, aber die Meisten sind jetzt wieder vom Markt verschwunden oder treiben gerade eine andere „Sau durchs Dorf“: Ich sage nur DIESELSKANDAL.

Da treffen sich die Verlierer aus der Widerrufsszene gerade wieder. Einstiege Feinde (Anwälte aus NRW und pleite gegangene Rechtsdienstleister) hüpfen gerade zusammen ins Bett, weil wieder einmal das schnelle Geld lockt…..

Unfassbar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.