Digitale Währungen! Alles Mist, oder?

Selten hat eine neue Technologie so die Menschheit gespalten, wie das Thema digitale Währungen. Doch was ist dran an BitCoin und Co? Was bedeutet der aktuelle Kurs?

Anbei nun mein sehr privater Versuch etwas Licht ins Dunkel zu bekommen! Sorry diesmal wird der Text etwas länger als sonst.

Für die bereits gut Informierten, erlaube ich mir im Teil 2. einmal mein sehr persönliche Meinung zum aktuellen Kursverlauf des Bitcoin zu dokumentieren, weil dieses ganze laienhafte Geschwätzt auf Facebook etc. einfach nervt.

Teil 1.

Die Technologie, oder warum Bitcoin gar nicht mehr verschwinden kann,  in ultra Kurzform!

Zitate zu neuen Technologien

COMPUTER

„Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt.“ Thomas Watson, Gründer des kleinen Computer-Herstellers International Business Machines Corporation (IBM).

INTERNET

„Internet ist nur ein Hype.“ Bill Gates. Immerhin erklärt diese Einstellung, weshalb man bei Microsoft die Bedeutung des Internets völlig verkannte und hinterher mit zweifelhaften Methoden seinen Browser Internet Explorer doch noch in den Markt pressen musste.

TELEFON

„Das Telefon hat so viele Mängel, dass es nicht ernsthaft als Kommunikationsmittel taugt. Das Ding hat für uns an sich keinen Wert.“ Vom Chef des Telegrafie Unternehmens Western Union hätte man mehr Weitsicht erwarten können.

Man erstmal seinen Geist öffnen und bereit sein für neue Technologien um die folgenden Zeilen zu verstehen. Es handelt sich um eine der größten Revolutionen nach der Industrialisierung!

Im vorliegen Fall Falle lag der Start, von dem was wir heute als Bitcoin kennen, als Reaktion auf die Finanzkrise 2008, als ein bankenunabhängiges Zahlungsmittel gesucht und erschaffen wurde.

Das Bitcoin-Zahlungssystem wurde erstmals 2008 unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlicht. (Insider:

 

Bis heute ist ungeklärt, ob es sich hierbei um eine einzelne Person oder um eine Gruppe handelt.

Am 03.01.2009 konnte man dann mit dem Bitcoin als erste Crypto-Währung handeln.

Aktuell (23.05.2018) gibt es 17.049.750 BTC
(Market Cap: 134.105.490.615,00 USD)

Im festgelegten Bitcoin-Protokoll wurde eine maximale Anzahl von
21.000.000 BTC hinterlegt.

Es findet also eine natürlich Verknappung statt. Auch deshalb wird, nach meiner Meinung, der Kurs auch wieder massiv steigen.

Klar, wenn bedenkt das ein Bitcoin am 09.2013 mit USD 135.30 gehandelt wurde und wir Ihn tagesaktuell mit  USD 5.465,- (Stand 15.11.2018) handeln, ist dies schwer Vorstellbar das er noch weiter steigt, aber jeder kennt den bisherigen Höchststand von über USD 15.000,00. Da ist Luft nach oben.

Aber was hat es mit diesem Mining auf sich?

So bezeichnet man den Vorgang der Herstellung des Bitcoin auf elektronische Weise.

Nur sogenannte MINER können Bitcoin herstellen. Für die Herstellung erhalten sie eine Belohnung, sprich eine Bezahlung in Bitcoin.

Die gesamte Rechenleistung beim Mining entfällt auf das Lösen einer kryptographischen Aufgabe, den Proof-of-Work.

Die Schwierigkeit der Aufgabe wird im Netzwerk dynamisch so geregelt, dass alle 10 Minuten ein neuer Block erzeugt wird.

Somit wird das Lösen der Aufgabe mit steigender Rechenleistung des Netzwerks immer aufwendiger. Die Produktionskosten für einen Bitcoin liegen bereits bei rund USD 800,00.

Es ist ein extrem sicherer Vorgang.

Achtung hier ist der Schlüssel warum der Bitcoin nicht mehr verschwinden kann!

Auf ca. 2 Millionen Rechner weltweit werden Bitcoin erstellt und  davon ca. 250.000 sogenannte Full-Nodes, auf denen alle Daten zu allen Bitcoin permanent gespiegelt werden. Es kann also nichts verloren gehen. 

Da aber bereits heute über 80% aller Bitcoins erstellt sind, würde ich, auch wegen der extrem hohen Kosten, nicht mehr ins Mining einsteigen.

Ich glaube der Handel insbesondere der Arbitragehandel ist das Geschäft der Zukunft.

Hier kann man das ganz gut nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbitrage

Es jetzt hier genau darzustellen würde jetzt zu lange dauern, zumal es ja mittlerweile 5.626 digitale Währungen gibt. Die man Alle handeln kann.

Zudem muss man ja auch die folgenden Themen sehr genau besprechen:

Blockchain

Man bezeichnet das Konzept der Blockchain auch als Distributed Ledger Technologie (DLT). Das digitale Kassenbuch.

Mit anderen Worten: Eine DLT ist ein öffentliches, dezentral geführtes Kassenbuch, eine Art Buchführungssystem, bei dem im digitalen Zahlen- und Geschäftsverkehr Transaktionen von Nutzer zu Nutzer aufgezeichnet werden, ohne, dass es einer zentralen Stelle bedarf, die jede einzelne Transaktion legitimiert.

Das betrifft nicht exklusiv Bitcoin sondern die komplette Industrie! Ich empfehle dringend mal im Netz den Begriff „Industrie 4.0“ zu suchen. Dann versteht der geneigte Leser was ich meine.

Eine Zukunft ohne Blockchain ist UNDENKBAR! 

Wallet 

Dies ist die virtuelle Geldbörse auf der fälschungssicher digitale Währungen gelagert sind.

Dies können dann auf über 800 Handelsplätze (Exchanges) in reales Geld (F.I.A.T.) getauscht werden.

Folgende Themen sollte der geneigte Leser, wenn er den will, mal im Netz nachlesen, dann wird er meine Meinung verstehen. Wenn ich hier detailiert alles aufschreibe, lesen Sie in 5 Tagen immer noch. Dafür bietet ich Seminare an, welche in knapp 90 Minuten al diese Themen aufgreifen.

Aber Googeln Sie selbst:

  • URSPRUNG der digitalen Währungen
  • WERTENTWICKLUNG/ PROGNOSE / RISIKEN
  • SICHERHEIT als ein sehr wichtiges Argument für digitale Währungen. Unklaubar?
  • MINING
  • BLOCKCHAIN als perfektes digitales Kassenbuch. Fälschungssicher?
  • HANDELSPLÄTZE / LAGERUNG Warum ist kein Einbruch möglich?
  • AKZEPTANZ im Handel.Täglich steigt die Anzahl der Bitcoin akzeptierenden Unternehmen. Vom Onlinegiganten bis hin zum kleinen Kaffee akzeptieren jeden Tag neue Unternehmen Bitcoin als Zahlungsmittel.Gerade die günstigen Transaktionskosten und die Geschwindigkeit machen das Zahlungsmittel für Einzelhändler immer interessanter.
  • MEDIEN über digitale Währungen
  • ARBITRAGEHANDEL von digitalen Währungen.  Software oder Trader? Was ist der beste Weg?

 

 Teil 2: Was macht der Kurs da gerade?

Tagesaktuell springen enorm viele Großbanken und sonstige Institutionelle Anleger auf den Markt. Wir habe eine enorm große Nachfrage auf www.coinagentur.de!

Um den Kaufpreis nun so gering wie Möglich zu erhalten werden gerade alle Anstrengungen unternommen um den Preis negativ zu Beeinflussen. Dies hatten wir bereits im Dezember 2014 als einige Banken vor dem Bitcoin gewarnt haben, der Kurs in der Keller ging du dann genau diese Banken für zig 100 Million US Dollar gekauft haben. Danach hat sich der Wert verdreifacht!

Genau das passiert gerade wieder.

Ich werde einen Teufel tun und nur einen Namen nennen, aber glauben Sie mir bei unserer coinagentur.de geben sich gerade große Banken, Vermögensverwalter und Family Offices die Klinke in die Hand. Zudem kommen nun noch große Hedge Fonds ins Spiel.

Sorry, aber das sind doch nicht alles Spinner?

Ehrlich gesagt haben wir eher das Problem das die Verkäufer mit großen Beständen zwischen 10.000 und 500.000 Bitcoin, wohl bald gar nicht mehr für den aktuellen Kurs verkaufen. Das führt dazu das im sog. OTC (over the counter) Handel, also der Bereich in dem wir tätig sind, langsam freiwillig mehr bezahlt wird.

Vielleicht geht der Kurs noch runter auf 4.500 US Dollar oder gar 3.500 US Dollar, aber danach wird er explodieren. Warum sonst werden wir gerade von Käufern überrannt?

Wohl kaum weil ich so ein netter Kerl bin….

Jetzt ist KAUFZEIT! Man beachte einfach die Marktkapitalisierung des Dezembers 2017!

Für den geneigten Käufer ist jetzt Ostern und Weihnachten auf einmal. Ich ganz persönlich glaube nicht, das es nochmal son günstig Bitcoin zu kaufen gibt. Aber natürlich ist das definitiv keine Aufforderung oder Empfehlung Bitcoins zu kaufen, sondern einfach der Versuch das Thema einmal redaktionell, fernab der unfassbar unqualifizierten Kommentare auf Facebook, dar zu stellen.

Das Ziel ist für mich klar zu sehen: Der Kurs der Bitcoin wird zeitnah, sprich innerhalb der nächsten 6 Monate die 10.000,- US Dollar Marke knacken!

Das ganze Jahr war der Kurs des Bitcoin sehr stabil und hatte nur geringe Seitwärtsbewegungen, was die Stabilität untermauert.

Klar könnte müsste ich jetzt noch detailierte den Markt beschreiben, aber das geht an dieser Stelle zu weit.

Danke fürs Lesen bis hierhin!

Was ist Ihre Meinung!

Natürlich stellen alle oben genannten Prognosen nur meine ganz private Meinung wieder!  

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.