Standard Life Probleme nach Brexit! € 3,4 MRD im Feuer?


Standard Life Investments und Aviva Investments haben zwei milliardenschwere Fonds vorübergehend geschlossen. Kunden können daher vorerst keine Anteile mehr verkaufen.

Somit sind diese Police, die eh oftmals große Verluste aufweisen, massiv gefährdet.

Am Ende warne ich jetzt wieder und, ähnlich wie bei Clerical Medical, es werden nur einige Wenige  reagieren. Aber mein Gewissen ist rein. Ich habe meine Leser informiert!

Immobilienexperten hatten bereits kurz nach dem Brexit vor den Folgen des Votums für den britischen Immobilienmarkt gewarnt, speziell für den Londoner Finanzdistrikt. Diese Warnungen sind offenbar auch bei den Anlegern angekommen. Seit dem EU-Referendum sind die Anteilverkäufe bei Immobilienfonds mit einem Fokus auf Großbritannien in die Höhe geschnellt. Die ersten Anbieter haben daher nun harte Konsequenzen gezogen und Produkte vorerst geschlossen.

Standard Life Investments hat den Handel mit Anteilen an dem umgerechnet 3,4 Mrd. Euro schweren Immobilienfonds Standard Life UK Real Estate Fund eingestellt, weil der Fonds erhöhte Abflüsse als Folge der Unsicherheit für den britischen Gewerbeimmobilienmarkt verzeichnet habe. Kunden dürfen nun vorerst kein Kapital mehr aus dem Fonds abziehen, der in Gewerbeimmobilien in besten Lagen in Großbritannien investiert. Zuvor musste die Gesellschaft bereits Vermögenswerte des offenen Immobilienfonds um 5% nach unten korrigieren.

 

Ob der Handel mit dem Standard Life UK Real Estate Fund wiedereröffnet wird, entscheidet Standard Life nun alle 28 Tage. Aviva Investments hat in der Zwischenzeit ebenfalls einen milliardenschweren Immobilienfonds vorübergehend vom Handel ausgesetzt. „Außergewöhnliche Marktbedingungen“ hätten einen Mangel an Liquidität verursacht. .

Investmentexperten fürchten ähnliche Reaktionen bei weiteren offenen Immobilienfonds. Schließlich seien die Ängste der Anleger nicht anbieterspezifisch, sondern auf britische Immobilien im Allgemeinen bezogen. Deutsche offene Immobilienfonds haben bis zu 10% ihres Vermögens in Großbritannien investiert.

 

Wenn ich helfen kann……gern! Schön das ich diese Woche wieder so viele Clerical Medical Policen retten durfte!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s