PrismaLife verliert 46,6 Mio.an Kundengeldern!

Wie man aus den, in der Tat nicht sonderlich umfangreichen, Daten auf der Homepage der PrismaLife erkennen kann, ist die PrismaLife nicht sonderlich erfolgreich im Umgang mit Kundengeldern. Mal ganz vorsichtig ausgedrückt!

„Nicht realisierte Verluste aus Kapitalanlagen“ werden dort mit -95,5 € Mio. benannt. Dagegen stehen

„Nicht realisierte Gewinne aus Kapitalanlagen“ mit + 48,9 € .

Upps, aus der Differenz ergeben sich ja – 46,6 € !!!!!!


Oder wie es dort heißt:

„die negativen Veränderungen der Kapitalanlagen auf Rechnung und Risiko der Versicherungsnehmer…..“

Gut jetzt gibt es wieder die üblichen Anfeindungen gegen meine Person. Kenne ich ja bereits (vor dem BGH …..) auch bei meiner Meinung zu Clerical Medical.

Mein Tipp: IMMER SCHÖN AUFPASSEN WAS EINE PRISMALIFE SO TREIBT! Bleiben Sie mir gewogen!

4 Kommentare

  1. Der Investmentcoach scheint ein Angestellter der Sparkasse zu sein .
    Also lieber das Geld zur Sparkasse bringen wo es dann sicher in Mittelmeerstaatsanleihen angelegt wird. Anstatt sich unabhängig beraten zu lassen.

    1. Mit Verlaub, ich bin laut Welt einer der besten unabhängigen Berater in Deutschland. Sie Herr Wild sind offensichtlich ein PrismaLife Jünger.

      Ich hätte Ihren Kommentar löschen können, aber es sollen ruhig alle lesen

      1. Die AFA treibt auch in unserer Region ihr bekanntes Unwesen – aber nun wird zum Sturm auf deren Policen geblasen……

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.