Was kostet ein Prozeß gegen z.B. Clerical Medical oder Vienna Life u.a.


Oft erreichen mich Anfragen zu der Frage: Welche Kosten entstehen bei einer Klage gegen einen Versicherer?

Ich selber erhalte nur eine Gewinnbeteilgung bei Erfolg! Das ist fair, oder?

Da ich selber, in Verbindung mit unseren Kooperationsanwälte, allein im letzten Jahr über 100 Fälle begleitet habe, haben Sie als Mandant die Sicherheit dass wir wesentlich mehr Hintergrund- und Fachwissen, speziell bezogen auf die Problematik nicht funktionierender Versicherungspolicen, haben als Andere. Die Anzahl der begleiteten Fälle im Team ist natürlich noch viel höher!

Der ein oder andere Mandant hat unseren Erfolg auch unter http://www.whofinance.de/berater-details/axel-junker bestätigt/bewertet.

Ihre Frage zum Kostenrisiko möchte ich nunmehr etwas genauer erläutern:

Die Kosten eines Prozesses hängen in erster Linie vom sog. Streitwert ab.

Der Streitwert ist der betragsmäßige Wert der Sache, um die gestritten wird.

Also ist der bestehende Rückkaufswert nicht Streitgegenständlich weil er ja unstrittig ist.

Deshalb denke ich dass die von Ihnen angedachten Streitwerte meist zu hoch angesetzt sind weil die meisten Mandanten immer den Anlagebetrag mit dem Streitwert gleichsetzten ohne den sog. Rückkaufswert (also das was noch an Geld vorhanden ist) davon ab zu ziehen!

Wie von vielen gewünscht anbei einmal eine unverbindliche Kostenberechnung bei einem Vergleich, was bei den meisten Versicherungen zu befürchten ist, ohne meine Gewinnbeteiligung:

Beispiel 1

Situation:

Streitwert: 10.000 EUR
Beide Parteien werden durch Anwälte vertreten
Auf Berufung wird verzichtet
Letztendlich einigen Sie sich außergerichtlich

Meist werden die u.g. Kosten 50/50 zwischen den Parteien aufgeteilt.

Kostenprognose:

Rechtsanwaltskosten: € 3403,00
Auslagenpauschale: € 40,00
plus 19% MwSt: € 655,00
plus Gerichtskosten: € 197,00
macht gesamt: € 4294,00

* Werte gerundet! Die tatsächlichen Kosten werden von dieser Prognose höchstwahrscheinlich abweichen!

Beispiel 2

Situation:

Streitwert: 20000 EUR
Beide Parteien werden durch Anwälte vertreten
Auf Berufung wird verzichtet
Letztendlich einigen Sie sich außergerichtlich

Meist werden die u.g. Kosten 50/50 zwischen den Parteien aufgeteilt.

Kostenprognose:

Rechtsanwaltskosten: € 4523,00
Auslagenpauschale: € 40,00
plus 19% MwSt: € 867,00
plus Gerichtskosten: € 289,00
macht gesamt: € 5718,00

* Werte gerundet! Die tatsächlichen Kosten werden von dieser Prognose höchstwahrscheinlich abweichen!

Grundlage für die Berechnung oben sind RVG, GKG und KostO und ich gebe keine Gewähr für die 100% Richtigkeit!
Bei dieser Berechnung werden nur die Kosten im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung (Klage) berücksichtigt.

Gerne erläutere ich Ihnen weitere Details in einem persönlichen Gespräch oder Telefonat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s