CMI Geschädigten drohen Verjährungsfristen! Insbesondere bei sog. Hebelgeschäften!

Selbst die Presse weist bereits daraufhin!

Und trotzdem handeln lange nicht alle Geschädigten! Unfassbar!

Zunehmend häufig sprechen Gerichte Versicherungsnehmern der Clerical Medical Investment Group Ltd. Schadenersatz zu. Erst jüngst bestätigte das Oberlandesgericht Stuttgart mit Urteil vom 18.07.2011 (Az. 7 u 146/10) erneut einen Erfüllungsanspruch des Anlegers gegen CMI.

Ich  berichtete in diesem Blog bereits darüber.  Die Revision zum Bundesgerichtshof haben die Briten eingelegt, indes wußten sie bisher ein höchstrichterliches Urteil zu verhindern. Auch darüber berichtete ich bereits in diesem Blog!

Ich kann und will niemanden Zwingen etwas zu tun, und deshalb endet meine Mission hier für die meisten Geschädigten, da nun zum Jahresende die Verfährung quasi aller CMI Hebelmodelle!

Was können oder besser müssen Anleger jetzt tun?

Sich kümmern! Jetzt sofort!

Ob Sie mich Kontaktieren oder einen Anderen, der sich des Themas angenommen hat, ist vollkommen egal! Wenn Sie jetzt nicht handeln ist es vorbei.

Ende * Schluß * Aus!

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe 1999 einen Lex-Konzept Rente abgeschlossen, was kan ich machen, da ich keine rechtschutzversicherung habe. Wieviel würde eine Klage kosten?
    mfg
    H.D.

    1. Hallo und guten Tag Her Dannert,

      bitte senden Sie mir folgende Daten an axel.junker@eura.de

      Höhe Darlehen
      Wert der Kapitalanlage/Police Rückkaufswert heute

      Die sich daraus ergebende Differenz ergibt den Streitwert.

      Ich sende Ihnen dann per Mail (nicht hier) eine konkretet Kostenaufstellung!

      Liebe Grüße bis dahin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.