Keine Sozialversicherungsbeiträge mehr bei Auszahlungen von Direktversicherungen?


Wer kennt nicht das Problem!

Sobald eine bAV fällig wird stellt sich die Frage ob der Leistungsempfänger vor Auszahlung sozialversicherungspflichtig beschäftigt war.

Wenn dies so war,  kam der Hammer, den Infolge des Gesetzes zur Modernisierung der gesetzlichen Krankversicherung unterliegen seit 01.01.2004 alle Einmalauszahlungen der bAV der Beitragspflicht! Gewußt?

Hier wurde auch nie unterschieden aus welchem Topf die Police gespeist wurde, oder vielleicht sogar der Arbeitmehr irgendwann einmal die Police privat weiter geführt hat. Nein es musste immer, wenn auch nach der 1/120tel-Regelung, bezahlt werden.

Jetzt endlich hat das Bundesverfassungsgericht beschlossen, das Kranken- und Pflegekassen auf privat weitergeführte Direktversicherungen verfassungswidrig und damit nicht zu zahlen sind.

Also nochmal im Klartext:

Wer nach seinem Ausscheiden aus der Firma nicht nur die Beiträge selbst gezahlt hat, sondern den ganzen Altersvorsorgevertrag vollständig übernommen hat, braucht auf Leistungen aufgrund von privat gezahlten Beiträgen, keine Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Laut Bundesverfassungsgericht spielt es keine Rolle wie der Vertrag startete.

In meine Augen ist dies für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte eine bahnbrechende Neuigkeit!

Und das tolle an der Sache:

Rentner, die dies für die Vergangenheit betraf, können sogar eine Erstattung eines Teiles ihrer Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge zurück verlangen.

Wie das geht erkläre ich Ihnen gerne im persönlichen Gespräch, den auch dies ist ein Job des Investmentcoaches!

Mehr Info, sehr gerne, auf Anfrage!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s